Kempendorff Privat-Institut für Kommunikation und Kultur

„Lachen ist die gesündeste
Art am Leben nicht zu
verzweifeln und überhaupt
nicht oberflächlich.
Das ist das größte deutsche
Mißverständnis.”
Eckhard von Hirschhausen





Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene ist Mitglied der Akademie der Bewegung Schule im Aufbruch
blog.schule-im-aufbruch.de/akademie/

Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene - Typisch weiblich
Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene - Typisch weiblich
Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene - Typisch weiblich
(Fotos: Matthias Piket)

Referenzen aus der Lehre

„Sehr geehrte Frau Kempendorff-Hoene, zum Ende des Semesters möchte ich mich noch mal für das spannende Seminar bei Ihnen bedanken. Ich bin gerne gekommen und habe viel mitgenommen, das ich noch weiter üben werde. Sowohl als Lehrerin, als auch als Künstlerin kann ich die Strategien in Zukunft wunderbar anwenden. Ich kenne viele Kommilitonen, die im Nachhinein sehr interessiert gewesen wären!”
Rahel Bachem, UdK, Lehramt Kunst


liebe gerlinde. präsentation ist super gelaufen habe eine gesamtnote von 1,1. habe mich bei der präsentation total wohl gefühlt und hat echt spass gemacht. ich glaube ich habe auch nur einmal „sozusagen” gesagt :) danke für Ihre tipps die waren sehr sehr hilfreich. liebe grüsse”
denise, KJ Berlin

„Liebe Frau Kempendorff-Hoene, schon seit längerem bin ich der Überzeugung, dass Lehrer Rhetorikunterricht nehmen sollten. Einerseits um sich selbst die Arbeit zu erleichtern, andererseits um den Schülern den Unterricht angenehmer zu gestalten. Von daher war ich hocherfreut, als ich Ihr Seminarangebot „Leichtigkeit des Seins im Schulalltag: Sprecherziehung / Präsentationsmethodik” im Vorlesungsverzeichnis entdeckt habe. Meine hohen Erwar­tungen die ich an das Seminar stellte wurden voll und ganz erfüllt und sogar übertroffen. Es kostete mich zunächst zwar einige Überwindung vor laufender Kamera zu spre­chen und Ihre Übungen durchzuführen, nach den ersten Stunden hatte ich jedoch großen Spaß und sah es als Herausforderung die Ratschläge zu beherzigen und umzu­setzen.
Es war unglaublich zu sehen, welch große Veränderung im Auftreten kleine Korrekturen bewirken können. Als sehr positiv habe ich empfunden, dass Sie stets auf den individuellen Charakter und Stand der Teilnehmer eingegangen sind und ihre Lehre dahingehend ausgerichtet haben. Ein Luxus, der wohl auch durch die niedrige Teilnehmerzahl möglich war.
Die Übungen, Tipps und Korrekturen im Alltag anzuwenden empfinde ich noch als schwierig. Ich denke dafür bedarf es viel Übung. Aus diesem Grund und da mir das Seminar einerseits viel Spaß gemacht hat und ich es außerdem als sehr hilfreich empfunden habe würde ich es – sofern der Stundenplan es zulässt – im nächsten Semester gerne erneut besuchen.
Vielen Dank für das tolle Seminar! Herzliche Grüße,”
H., UdK, Lehramt Kunst

„Liebe Frau Kempendorff-Hoene, Ich konnte mich bei ihnen gut vorbereiten. Der Einstieg hat super geklappt und die beiden Prüfer auch wirklich überrascht. Das konnte ich an den beiden Gesichtern deutlich sehen. Ich habe gute Rückmeldungen bekommen und die Prüfung sehr gut abgeschlossen. Herzlichen Dank für ihren Input. Ich hoffe, dass dies nicht die letzte Zusammenarbeit mit ihnen war. Ich habe sehr profitiert.”
Nicole Ambacher, MA future studies, Fu Berlin
„Hallo Gerlinde! Ich wollte mich mal wieder bei dir melden, weil ich oft an den Kurs ‚Auftrittskompetenz‘ vor 2 Semes­tern denke. Mittlerweile studiere ich den Master Zu­kunftsforschung in Berlin, welcher wirklich sehr interes­sant ist. Komischerweise kommt es mittlerweile auch oft vor, dass ich in Gruppenarbeiten ausgewählt werde, die Ergebnisse vorzustellen, weil ich offensichtlich sehr präsent rüberkomme. Und da bin ich mir ziemlich sicher, dass mir deine ‚Lehren‘ sehr geholfen haben! Immer, wenn ich absehen kann, dass ich bald frei sprechen muss, gehe ich unsere (Atem-)Übungen durch und bereite meinen Mund auf das deutliche Sprechen vor. Und es hilft! :-)
Nächste Woche Donnerstag habe ich meine erste münd­liche Prüfung und natürlich bin ich ein bisschen aufgeregt. Trotzdem bin ich mir sicher, dass ich dank der Übungen sicher auftreten kann. Und wenn diese 77% guten Ein­drucks erstmal geschafft sind, läuft der Rest fast von selbst.
Insofern: ganz liebe und dankbare Grüße aus Potsdam,”
Kai Gondlach, Masterstudent
„Liebe Gerlinde, wie versprochen, wollte ich kurz Be­scheid geben, wie meine Verteidigung heute gelaufen ist und ich kann schlicht sagen: großartig! Die Prüfungs­kommission hat mich mit Lob quasi überhäuft und ich konnte mich sogar auf eine 1,5 verbessern. Vielen Dank für deine Tipps – die haben mit sehr viel Sicherheit und Mut gegeben!
Herzliche Grüße.”
Sabrina Waffenschmied, Kulturjournalistin

„Gerlinde! Alles gut! Note verbessert, Vortrag ok. Danke!”
lg, Ruth Wolters, KJ UdK

„Die Präsentation am Mittwoch war sehr gut und ich habe mich auf die Note 1,5 verbessern können. Jetzt bin ich sehr zufrieden. Entscheidenden Anteil hatten unsere Vor­bereitungsstunden. Vielen Dank für die gute Vorberei­tung auf die mündliche Prüfung und den zweijährigen Rück­halt.”
Linda Waitz, Kulturjournalismus UdK
KIKK

Referenzen von Seminaren & Coachings


Das bundesweite Netzwerk „Die Augenchirurginnen” hatte zu einer Weiterbildung nach Berlin eingeladen, u.a. „Workshop Gender-Kommunikation, Präsentation und Vortragstechniken, 05.11.2016”
www.augenchirurginnen.de
Workshop Gender-Kommunikation, Präsentation und Vortragstechniken


„Hallo liebe Gerlinde, endlich komme ich dazu, dir diese Zeilen zu schreiben!!
Vielleicht kannst du dich daran erinnern, dass ich dir während unseres Trainings von meiner kommenden Moderation auf einem Firmenauftakt-Meeting erzählt habe.
Nun ... Arbeitslächeln, Publikum abholen, Tonne, kleinste Fitnesscenter der Welt, Standbein, an Gerlinde denken und lächeln ... Ich habe (denke ich) nichts vergessen und das Feedback von den Kolleginnen und Kollegen nach meinem Auftritt waren sehr, sehr positiv ... Worte wie ‚authentisch’, ‚fröhlich’, ‚warmherzig’, ‚positiv’ fielen. Eine Kollegin meinte sogar, ‚so wie du das gemacht hast, sind dir ja die Herzen zugeflogen, das hast du doch hoffentlich gemerkt?’. Das hat mich sehr glücklich gemacht!!! Als ‚Abholer’ am Start ich habe mich nach dir orientiert und von dem ‚Scanvorgang’ erzählt und warum es wenig Sinn macht, in der ersten Minute Wichtiges zu erzählen. Das kam gut, da es anders war.
Und wem habe ich diesen ganzen Tipps, Tricks und Ideen alles zu verdanken??? Genau: dir!!!!! Deswegen noch ein ganz großes Dankeschön für alles, was ich von dir lernen durfte und hoffentlich noch lernen darf ...
Lieben Gruß nach Berlin!”
Astrid Tinnemans, Public Relations Manager
Astrid Tinnemans Astrid Tinnemans

Liebe Gerlinde,
herzliche Grüße sende ich Dir aus meiner ersten Arbeitswoche nach dem Aufbautraining 12 – 12. Ich bin wirklich überrascht, wie viel mir die zwei Tage gebracht haben. Ich bin offensiver in der Ansprache von Problemen, traue meiner Stimme mehr zu und definitiv nicht in der Stimmung mich unterkriegen zu lassen. Ich danke Dir für das Zaubermittel, das du in Deine Trainings hineinmischst.
Bis bald
Eva

Liebe Frau Kempendorff-Hoene,
es gab nur positives Feedback, die Kollegen waren begeistert und sind inspiriert. ;-)
Herzliche Grüße
Ihre JP
Dr. J.P., Fachärztin
Aufgabenbereich: Fortbildungsorganisation
HELIOS Klinikum Berlin-Buch



Liebe Gerlinde.
Ich werde in Zukunft fürs Schweizer Fernsehen (TV24) und dem Onlinesender doppio TV unterwegs sein. Was kann ich sagen, außer vielen, vielen lieben Dank für die jahrelange Unterstützung und das beste Coaching der Welt!!!
Fühl Dich umarmt und herzlich bedacht!
Auf ganz bald!
Sarah

Liebe Frau Kempendorff-Hoene,
heute waren schon wieder Bewerbungsgespräche. Vielen Dank noch einmal für Ihren Vortrag, auf einem Feedbackbogen stand: „Mehr von Frau Kempendorff!!! Es war wunderbar stärkend ...”
Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Gutwasser-Friebel, Frauenvertreterin des LLBB, Landeslabor Berlin-Brandenburg
Typisch weiblich: Geheimnisse gelungener (weiblicher) Kommunikation – ein passenderes Thema hätte es für diese Runde kaum geben können. Liebe Frau Kempendorff, vielen Dank für den humorvollen und erkenntnisreichen Abend – wir haben viel Freude und viele Impulse mitgenommen.
Johanna Rosenkranz, Womens's Networking Lounge e.V.

Hallo Frau Dr. Kempendorff-Hoene,
Ich habe gestern Ihrem Vortrag in der Herzfeld Akademie gelauscht. In jedem Fall habe ich alles mit dem größten Vergnügen aufgenommen und mich in vielen Dingen bestätigt gefühlt. Gerade, was Frauen in Netzwerken und beim Netzwerken betrifft. Für mich ist es immer wieder frappierend, wie viel Potenzial verschenkt und wie schnell die Neid-Kiste geöffnet wird. Deshalb empfand ich Ihre Ausführungen als besonders „tröstend” und wohltuend.
Wie wunderbar festzustellen, dass man doch nicht allein mit seiner Meinung ist und dass höchst erfolgreiche Menschen es ebenso sehen. Dafür herzlichen Dank!
Caren Peter, C.A.P. Training

Frau Dr. Kempendorff-Hoene war ein wundervolles Highlight unserer Konferenz 2014!
Katja Boll, verdi
Hallo Gerlinde,
danke noch mal für deine Tipps, besonders für den Tipp mit dem Arbeitsgesicht „Arbeitslächeln”. Als ich am nächsten Tag mit dem Gesicht in die Klasse kam, rief gleich jemand „der hat heute gute Laune” und die Doppelstunde war angenehm.
Mit freundlichem Gruß,
Holger Lügering, Lehrer
„Liebe Gerlinde!
Dieser Workshop hat mir mächtig viel gebracht, vor allem das Bewusstsein, nie fertig zu sein mit dem Dazulernen. Ich übe ständig durch Atmung und Bewusstwerdung meiner Grenzen durch „die Tonne„ meinen Abstand zu leben. Ich wusste zwar die ganze Zeit, dass ich diesen Abstand brauche, aber nicht, wie ich ihn herstellen, bzw. auf Dauer in mir spüren kann. Danke noch mal!”
Renate Kersten

„Liebe Gerlinde,
hab vielen Dank für die anregenden und kurzweiligen Stunden gestern und heute! Mit den Kindern und der Schule ist es ja nicht so einfach, Zeit für mich zu organisieren. Da schätze ich die wenigen Auszeiten umso mehr. Ich hoffe, ich kann einige Deiner Tips beherzigen. Die Kinder lieben die Clownsnase. Dir und Deinem Team alles Gute wünscht mit Grüßen”
Franziska
„Liebe Gerlinde,
das Coaching vergangener Woche ist wieder sehr gut angekommen. Das freut mich! Besonders schön finde ich, wenn Teilnehmerinnen, die zunächst sehr skeptisch gegenüber derartigen Veranstaltungen sind, danach ganz begeistert berichten, was ihnen das Coaching alles gebracht hat.”
Prof. Dr. F. Wedemann, Uni Münster
„Mir hat das Seminar sehr gut gefallen. Ich habe viel Interessantes für meinen persönlichen und beruflichen Alltag gelernt und mitgenommen. In den drei Seminartagen wurde ich auf sehr angenehme und nette Art und Weise auf verschiedene Dinge bezüglich meines Sprechens und Auftretens aufmerksam gemacht und habe bereits die Initiative ergriffen, um an diesen Dingen schrittweise zu arbeiten.”
Referendarin
Liebe Konferenz-Teilnehmer! Es sind ja nun schon eine ganze Reihe von Tagen seit unserer DaF-Konferenz vergangen, das soll mich aber nicht daran hindern, mich hiermit für Ihre Teilnahme noch einmal ausdrück­lich auf diesem Weg zu bedanken. Es waren Stunden, in denen wir gelernt, gelacht, nachgedacht und viele neue Anregungen erhalten haben. Einfach unvergesslich!
Liebe Frau Kempendorff, vielen Dank für die Materialien, die Sie uns haben zukommen lassen, es war wirklich ein Genuss, Ihren Vortrag noch einmal zu lesen. Glauben Sie mir, ich versuche des öfteren am Tag, mein „Arbeitslächeln” nicht zu verlieren!
Seien Sie herzlich gegrüßt von Daniela Stai
Ellinogermaniki Agogi, GR: www.ellinogermaniki.gr
DaF-Konferenz Athen

„Liebe Frau Kempendorff,
ich war neutlich in Ihrem Tagesspiegel-Seminar ‚Überzeugend weib­lich‘.
Ich wollte Ihnen einfach nochmal sagen, dass ich Ihr Seminar sehr gut fand. Es war klar strukturiert, gottseidank humorvoll, wir haben viel gelernt und Sie haben es geschafft, jeden Einzelnen von uns zu motivieren. Im Nachhinein habe ich noch gedacht, wie unverständlich es eigentlich ist, dass dort so viel geballte weibliche Kompetenz sitzt, die dann mit ihrem eigenen Auftreten Probleme habe. Vor allem die jungen Frauen haben mich sehr beeindruckt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich eine vergleichbare Männerrunde aus ähnlichen Gründen zusammenfände. Es sei denn, der Arbeitgeber schickt sie hin und bezahlt sie auch. Ganz herzliche Grüße,”
Dorothee L., Journalistin
„Liebe Gerlinde,
es hat sich gelohnt! Und ich nutze ich es immer mehr, was Du mir bei unseren Einzelterminen in geduldiger Arbeit beigebracht hast. Erinnerst Du Dich noch?
Ich wollte "das ruhige Reden" lernen, denn als Autorin hatte ich ja schon einige Erfahrungen. Aber ich war sehr ungeübt, wenn es um öffentliche Auftritte vor großem Publikum ging. Oft stand ich mir damals schon lange vor dem Auftritt durch Lampenfieber der Schweiß auf der Stirn und ich mir selber im Wege.
Dank der Coaching-Stunden und dem terminbezogenen Training bekam ich diese Probleme in den Griff - und ich konnte immer besser über mein Thema ruhig, überzeugend und klar vor Publikum sprechen. Ob bei großen Sälen, so wie beim Vortrag im Hygiene-Museum Dresden, im Opernhaus Luzern oder im ICC Berlin. Oder im kleineren Rahmen, letztens beim StiftungsSalon im Capital Club Berlin oder als LunchSpeaker beim Berliner ClubBelEtage. Dein Unterricht und "Deine zehn goldenen Regeln" geben mir bei allen diesen Terminen heute Rückhalt und Vertrauen.
Sei dafür von ganzem Herzen bedankt!!”
Thea Herold
Schlafakademie Berlin und Lehrbeauftragte am Studiengang Kultur­journalismus der UdK

„Liebe Gerlinde, dank dir sind die 2 Tage in Berlin etwas ganz Beson­deres für mich geworden – eine Reise zu mir selbst. Gleich am ersten Arbeitstag probierte ich den Trick mit der Tonne aus. Das klappt prima. Ein Nebeneffekt des Seminars: Ich bin senibler geworden, was die anderen um mich herum angeht. Wenn es früher im Lehrerstudium mehr Rhetorik gegeben hätte, wäre ich vielleicht auch noch Lehrer und hätte Spaß am Lehrerberuf gefunden. Also dann, auf Wieder­sehen!”
Gruss H., Schwerin
„... Ansonsten ist wirklich eine ganze Menge von dem Seminar in mein wirkliches Leben eingezogen. Meine Teambesprechung war übrigens ein voller Erfolg. Nochmals lieben Dank.”
M. P., Friseurmeisterin
„Durch ihre sehr offene, direkte und angenehme Art, war es Frau Kempendorff möglich innerhalb von kurzer Zeit meine Sprachfähigkeit und Körperhaltung so zu beeinflussen, daß mir das öffentliche Referieren zunehmend leichter fiel. Ich konnte wesentlich von ihrer Expertise als Schauspielerin und Sängerin pofitieren, welche sich in der Unterrichtsgestaltung widerspiegelt. Es war mir eine wahre Freude von ihr zu lernen.”
Matthias Hieber, Den Haag

„Mit der bemerkenswerten Unterstützung von Gerlinde Kempendorff habe ich gezielt an meiner Selbstpräsentation für Vorträge und Interviews gearbeitet. Zwei Tage intensives Training, das auch Übungen mit Videoaufnahmen beinhaltete, haben bei mir die Wahrnehmung meiner Außenwirkung entscheidend verbessert. Diese Erkenntnis ist für meine Arbeit für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gerade im außereuropäischen Ausland von besonderer Bedeutung, wenn es gilt, herausfordernde interkulturelle Situationen erfolgreich zu meistern. Ich kann Frau Kempendorff jedem empfehlen, der einmal mehr über sich, seine Selbstwahrnehmung und seine Außenwirkung erfahren möchte – sei es beruflich oder privat.”
Constantin von Alvensleben, GIZ, Afganistan