„Kämpfen –
aber mit Freuden!
Dreinhaun –
aber mit Lachen!”
Kurt Tucholsky

Schulcoaching an Grundschulen in Berlin

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat arbeitet KIKK Kempendorff Privat-Institut für Kommunikation und Kultur e.K. an drei Berliner Grundschulen in der Sprachförderung.

Schwerpunkte:

  • Aufbau einer Lese- und Schreibwerkstatt
  • Aufbau und Betreuung einer Bibliothek
  • Förderunterricht und Begabtenförderung
  • Erstellung einer Schülerzeitung

Interessierte Schulen können sich gern melden.
Bei speziellen Wünschen und Fragen sprechen Sie uns bitte jederzeit an.

Termine
jeden Mittwoch (außer in den Schulferien)
12 – 16 Uhr Lese-Schreibwerkstatt für die Klassenstufen 3 – 6
in der Bibliothek der Karlsgartengrundschule Berlin-Neukölln
(schulintern, zur Hospitanz bitte über die Schule anmelden)

Das KIKK-Team stellt sich vor:

  • Dr. Gerlinde Kempendorff

    Dr. Gerlinde Kempendorff

    Gründerin und Inhaberin KIKK Privat-Institut für Kommunikation und Kultur e.K.
    Diplompädagogik Musik und Deutsch, Dozentin, Moderatorin, Sängerin und Humor-Coach

  • Dr. Dorit Parson

    Dr. Dorit Parson

    Diplom-Pädagogin Erziehungswissenschaften, Pädagogische Beraterin in Methodik und Didaktik


  • Maria Pelzer

    Maria Pelzer

    KIKK Koordination, Studienrätin Sport + Kunst, Organisation von Geschichtenwettbewerben und Schulveranstaltungen, Betreuung Schülerzeitung, Inhaberin ART+IMAGE

  • Markus Grohmann

    Markus Grohmann

    Lehramtsstudium Musik und Geographie,
    Löwenzahn GS, Projekt MUT

Sprachförderung / Alphabetisierung

  • Nicole Lengenberg

    Nicole Lengenberg

    Schauspielerin, Kinder-Yoga, Literacy-Pädagogik, Löwenzahn GS

  • Sümeyye Gültekin

    Sümeyye Gültekin

    Patholinguistin
    deutsch/türkisch

  • Jutta Koch

    Jutta Koch

    Bibliothekarin an der Karlsgarten Grundschule

  • Simone Priori

    Simone Priori

    Musikwissenschaftler, Dramaturg, Archivar, Schulbibliothek, Theodor-Storm-GS

  • Nicole Kleine

    Nicole Kleine

    Schauspielerin, Theaterpädagogin und -therapeutin, Lese-Schreib-Werkstatt, Schülerzeitung, Löwenzahn GS

  • Thalia Halwani

    Thalia Halwani

    Masterstudium im Lehramt Sek II
    (Musik und Spanisch)

Projekte

Geschichten für Karlchen

In der Lese- und Schreibwerkstatt der Karlsgarten Grundschule Berlin-Neukölln sind vier Geschichtenbücher mit fantasievollen Geschichten entstanden.
Am 4. Geschichtenbuch wurde, trotz der Corona-Zeit, fleißig gearbeitet. Nun ist es fertig – wir sind stolz darauf.

Geschichten für Karlchen
Geschichten für Karlchen 2
Geschichten für Karlchen 3
Geschichten für Karlchen 4

Auszeichnungen

Sonderpreise für die besten Schulzeitungen Berlins

Die von KIKK-Mitarbeiterinnen mit den Kindern erarbeitete und über das Bonusprogramm des Berliner Senats finanzierte Schulzeitung „Neues vom Theo” der Theodor-Storm-Grundschule hat am 27.01.2017
2 Sonderpreise bei der Bewerbung um die besten Schulzeitungen Berlins bekommen!
1. Kulturelle Vielfalt
2. Bester Neustarter 2016

Förderpreis Schülerzeitungen 2017

Die Redaktion von „Neues vom Theo” hat beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2016/2017 den Förderpreis in der Kategorie der Grundschulen auf Bundesebene gewonnen.

15. Berliner Schülerzeitungswettbewerb

Die Redaktion von „Neues vom Theo” der Theodor-Storm-Grundschule hat am 15. Berliner Schülerzeitungswettbewerb 2017/2018 erfolgreich teilgenommen.

15. Berliner Schülerzeitungswettbewerb

Feedback

„Ich möchte mich bei Dr. Gerlinde Kempendorff-Hoene mit einem imaginären Blumenstrauß dafür bedanken, dass Sie dem Bürgermeister von Berlin-Neukölln zwecks der Bücherei in der Karlsgartenschule geschrieben hat.
War das ein Zufall oder Fügung dass Sie ihn haben im Fernsehen sagen hören, wie wichtig Bibliotheken sind?
Ich war so ergriffen, dass ich Ihnen das (schon seit Monaten) sagen wollte! Wenn doch solche Menschen regieren würden!
Bücher (und Platten) sind Freunde, die immer Zeit haben.
Mein Kind ist auch an der Karlsgarten Schule, so eine Lese- und Schreibwerkstatt stelle ich mir sehr erfüllend vor!
Bleiben Sie sich und ihren Werten immer treu!
Den anderen (die die Mittel streichen) möchte ich sagen: Auf dem Weg in die Irre ist Fortschritt – Rückschritt.
Ganz lieben Gruß.”
Irina